Der Schäfflerausschuss

Der Schäfflerausschuss ist für die Organisation, Einprobung und Durchführung des Schäfflertanzes innerhalb des TV 1862 Geiselhöring verantwortlich.

 

 
Der Schäfflerausschuss 2012: Josef Sierstorfer, Franz Höring sen., Bernhard Krempl sen.,
Anton Wild, Alfons Jungmayer sen., Fritz Troppmann jun. (v.l.n.r.)

 
Dem Schäfflerausschuss für den Schäfflertanz 2012 gehören an:


Anton Wild
Leiter der Schäfflergruppe & stellv. TV-Vorsitzender
(Taferlbub 1962, Tänzer 1970 
und Reifenschwinger 1977)


Bernhard Krempl sen.
1. Vorsitzender TV 1862 Geiselhöring
1. Bürgermeister der Stadt Geiselhöring 
(Tänzer 1970)

 


Josef Stierstorfer 
langjähriger stellv. TV-Vorsitzender 
(Tänzer 1956 und Reifenschwinger 1962)


Alfons Jungmayer sen.
stellv. TV-Vorsitzender
(Tänzer 1984 und Vortänzer 1991)

 


Fritz Troppmann jun.
langjähriger TV-Fähnrich 
(Tänzer 1991 und Vortänzer 1998)


Franz Höring sen.
stellv. TV-Schriftführer
(Tänzer 1970, Vortänzer 1977)

 

 

Unser Schäfflervater Anton Wild sen.†
(verstorben am 22. August 2011)

Beim ersten Schäfflertanz nach dem 2. Weltkrieg, im Jahre 1949 wirkte Anton Wild sen. als Reifenschwinger mit. Bereits beim darauffolgenden Tanzjahr 1956 stand er zusammen mit Karl Feichtmaier dem damaligen Organisator Fritz Troppmann sen. tatkräftig zur Seite. Ab 1962 wurde er selbst zum Hauptorganisator des Geiselhöringer Schäfflertanzes. Seitdem ist die Geschichte des Geiselhöringer Schäfflertanzes sehr eng mit der Familie und Person Anton Wild verbunden. Auch bei den Aufführungen 1970, 1977, 1984, 1991 und 1998 war er für die Koordination zuständig. Weitere große Verdienste waren die Organisation des Schäfflertreffens zum 100-jährigen Jubiläum der Schäfflertanzgruppe im Jahre 1993 sowie sein Einsatz für den Bau eines Schäfflerbrunnens in der Straubinger Strasse.

Der Wild Toni ist außerdem in vielen Abteilungen des TV, wie z.B. Ski und Eisstock aktiv gewesen. Für seine Verdienste wurde er im Jahr 2003 mit der Goldenen Bürgermedaille der Stadt Geiselhöring ausgezeichnet.

Seit 1984 steht ihm sein Sohn Anton jun. bei der Mitorganisation des Schäfflertanzes zur Seite, der auch im Tanzjahr 2005 maßgeblich für die Organisation des Tanzes zuständig ist.

Am 22. August 2011 verstarb Anton Wild sen. im Alter von 89 Jahren. Er war selbst wohl der verdienteste und größte Freund und Gönner der Geiselhöringer Schäffler. Er war für uns alle unser "Schäfflervater". Anton Wild sen. war der unermüdliche Organisator und Motor der Schäfflergruppe. Er hat sich in herausragender Weise um den Schäfflertanz verdient gemacht. Sein Name wird immer untrennbar mit dem Geiselhöringer Schäfflertanz verbunden bleiben.

Lieber Toni, wir werden Dich und die vielen frohen Stunden, die Du uns, und allen Geiselhöringern, geschenkt hast niemals vergessen! Ruhe in Frieden!

Deine Schäffler-Buam mit Schäfflerausschuss